suchen
drucken
 
Bilder und Videos - Fotos auf Wäscheleine

Ein Zufluchtsort für aidskranke Kinder

Seit 1976 lebt und arbeitet Pater Hugo Scheer als Missionar in Brasilien. In Vitória hat er 1993 die „Vila de Nazaré“ aufgebaut: Hier finden Aidswaisen ein neues Zuhause und werden auf eine eigenständige Zukunft vorbereitet.

Scheer

Mehr als eine halbe Million Menschen leben in Brasilien mit dem HI-Virus. Dabei gilt Brasilien als Musterschüler bei der Bekämpfung der Immunschwächekrankheit Aids.

Seit Mitte der 90er Jahre verteilt die Regierung über das öffentliche Gesundheitssystem kostenfrei Medikamente an Infizierte. Nur so ist es möglich, dass aidskranke Kinder ein Leben mit offener Zukunft führen können.



Teil einer großen Familie
So wie die Kinder, die in der „Vila de Nazaré“ ein neues Zuhause gefunden haben. Sie alle haben das gleiche Schicksal: Sie sind HIV-positiv. Hier, im „Haus der Zukunft“, muss niemand von ihnen fürchten, wegen seiner Krankheit gemieden oder bloßgestellt zu werden. Die Kinder sind in Sicherheit und können betreut und behütet aufwachsen.

Vormittags besuchen die Kinder die Schule, nachmittags kehren sie auf das Gelände der „Vila de Nazaré“ zurück, das weit weg von den Favelas liegt. In den Elendsvierteln der Großstadt haben viele von ihnen ihre ersten Lebensjahre verbracht. Nach dem Mittagessen erledigen sie ihre Hausaufgaben, können lesen, malen oder ausspannen.

Der geregelte Tagesablauf ist wichtig für die Kinder: Er gibt ihnen Halt und vermittelt zudem das Gefühl, Teil einer großen Familie zu sein. Einer Familie, die sich um jedes Familienmitglied kümmert – und zum Beispiel auf die pünktliche Einnahme der Medikamente achtet: Denn eine Unterbrechung der Behandlung kann zu schwerwiegenden Folgen führen. Einmal im Monat werden alle Kinder in der Kinderklinik durchgecheckt, alle sechs Monate werden die Werte der Kinder bei einer größeren Untersuchung überprüft. So wird das HI-Virus in Schach gehalten.

Zukunftsträume
Pater Hugo Scheer ist froh, dass „seinen Kindern“ trotz Aids die Zukunft offen steht. „Viele von ihnen haben Träume. Wir helfen ihnen dabei, diese zu verwirklichen“, sagt der Missionar. Deshalb entsteht auf dem Gelände gerade ein neuer Bau: eine Lehrwerkstatt. Hier sollen die Jugendlichen das Kochen, Nähen und Malen lernen, dazu Grundwissen in Mechanik und Elektrik erwerben, damit sie später ein selbständiges Leben führen können.
 

txt_zurueck_uebersicht_0.png

Sie möchten uns eine Nachricht schreiben?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht ein.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Terminwunsch an.

Ihr Kontakt zur Steyler Bank:

Bei Fragen können Sie uns natürlich gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden.
Fragen, Wünsche, Kommentare?

Wir freuen uns auf regen Austausch mit Ihnen - auch über die sozialen Netzwerke.
Abonnieren Sie jetzt kostenlos Steyler Bank Aktuell, unseren monatlichen Newsletter für ethische Geldanlagen.

Jetzt registrieren.
  • Nachricht schreiben
  • Termin vereinbaren
  • Kontakt zur Steyler Bank
  • Soziale Netzwerke
  • Newsletter abonnieren
 

Bilder & Fotos

Zur Bildergalerie der Steyler Bank.
 

Banner-Download

Sie möchten die Steyler Bank Ihren Bekannten weiter empfehlen?

Zum Download von Werbe-Bannern.