suchen
drucken
 
Aktuelles - Zeitung und Kaffee

Kauf eines Missionsautos für die Gemeinde

Pater Johannes Napan SVD

Kauf einer Missionsautos
Die Pfarrei Ponu liegt an der Nordküste von Timor. Die Region leidet unter Wassermangel. Denn die Regenzeit ist hier nur sehr kurz. Manche Gebiete erinnern fast schon an eine Wüste.

 

Der Steyler Missionar Pater Johannes Napan betreut in seiner Gemeinde über 7.000 Gläubige. Die meisten von ihnen sind Reisbauern. Ihre Parzellen sind allerdings sehr klein, so dass viele Familien mehr schlecht als recht über die Runden kommen.

 

Die Ernteerträge, die die Familien nicht selbst benötigen, verkaufen sie auf dem lokalen Markt.

Erschreckend niedrig ist zudem das Bildungsniveau. Über die Hälfte der Bevölkerung kann kaum lesen, schreiben oder rechnen. Krankenhäuser, Ärzte und Gesundheitsstationen gibt es fast keine. Die medizinische Versorgung ist katastrophal, deshalb sind Malaria und TBC weit verbreitet.


 

 

Jeder Cent hilft!
DirektSpenden_Gruen_185x51px.png

 

                    
       

Vorteilshaken_30x30.png 


Helfen auch Sie beim Kauf des Missionsautos und zeichnen Sie jetzt Ihren Sparbrief!


 

Pater Johannes‘ Pfarrei ist riesig. Sie erstreckt sich über viele Kilometer und so „klappert“ der Missionar im wahrsten Sinne des Wortes seine Gemeinde mit einem wackeligen Motorrad ab. Das Vehikel ist über 15 Jahre alt und hat seine beste Zeit schon lange hinter sich. Immer öfter streikt die Maschine und es ist absehbar, wann sie ihren Geist aufgeben wird. Sorgenvoll schaut Pater Johannes in die Zukunft. Er braucht dringend ein Fortbewegungsmittel, auf das er sich verlassen kann, sonst kann er die Menschen in den entlegenen Dörfern nicht mehr erreichen. Er plant nun die Anschaffung eines Autos. Denn dann kann er bei seinen Fahrten durch die Region auch Menschen transportieren: Krankenschwestern, Katecheten, Ausbilder. Und er kann im Notfall auch die Kranken transportieren und Ihnen so helfend zur Seite stehen.

12.500 € für einen Geländewagen
Die Gemeinde sammelt seit Monaten für das Auto. 5.000 € sind bereits zusammen gekommen. Pater Johannes schreibt: „Es fehlen uns noch rund 12.500 €, um ein geländegängiges Fahrzeug zu kaufen. Die laufenden Unterhaltskosten können von der Pfarrei in Ponu aufgebracht werden.

Die Steyler Bank hilft mit dem Kauf eines Autos, damit auch die entlegenen Dörfer betreut werden können.
 

 pdf.jpg  Projektbericht als PDF

 

Sie möchten uns eine Nachricht schreiben?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht ein.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Terminwunsch an.

Ihr Kontakt zur Steyler Bank:

Bei Fragen können Sie uns natürlich gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden.
Fragen, Wünsche, Kommentare?

Wir freuen uns auf regen Austausch mit Ihnen - auch über die sozialen Netzwerke.
Abonnieren Sie jetzt kostenlos Steyler Bank Aktuell, unseren monatlichen Newsletter für ethische Geldanlagen.

Jetzt registrieren.
  • Nachricht schreiben
  • Termin vereinbaren
  • Kontakt zur Steyler Bank
  • Soziale Netzwerke
  • Newsletter abonnieren
 

Pressearchiv

In unserem Pressearchiv finden Sie die Pressemeldungen der Jahre 2011 bis 2014.


Bilder & Videos

Podcasts, Bilder und Videos der Steyler Bank finden Sie hier.