suchen
drucken
 
Aktuelles - Zeitung und Kaffee

Häusliche Pflege für arme Altersschwache

Schwester Pauline Yu SSpS

Häusliche Pflege für Altersschwache
Von dem wirtschaftlichen Boom Chinas profitieren nur einige wenige. Es gibt noch immer eine breite Unterschicht, die neben Grundnahrungsmitteln und einer Schlafstelle nicht viel besitzt. Gerade die Zahl der hilfsbedürftigen Senioren steigt drastisch. Die Steyler Missionsschwestern begegnen der Not mit einem ambulanten Altenpflegedienst.

 

Insgesamt leben in China 177,6 Mio. Menschen, die älter als 60 Jahre sind. Doch es gibt nur 2,4 Mio. Plätze in Pflegeheimen. Dieses Defizit spiegelt sich im Alltag der Alten wider: Viele Senioren leben in armseligen Wohnungen oder sind gar obdachlos. Oft sind sie ganz auf sich allein gestellt, denn vielfach sind ihre Kinder in die Städte gezogen um eine Arbeit zu finden. Dramatisch wird es für diese Menschen, wenn sie krank und pflegebedürftig sind. Dann ist niemand da, der ihnen hilft.


 

 

Jeder Cent hilft!
DirektSpenden_Gruen_185x51px.png

 

                    
       

Vorteilshaken_30x30.png 



Helfen auch Sie bei der Altenpflege und zeichnen Sie jetzt Ihren Sparbrief!


 

Aufbau eines ambulanten Altenpflegedienstes
Diesem Problem widmen sich die Steyler Missionsschwestern. Sie haben die Not frühzeitig erkannt und aktiv ein christliches Netzwerk aufgebaut. In mehreren Pfarrgemeinden werden nun die Alten von Missionarinnen – unterstützt von ehrenamtlichen Helfern – regelmäßig besucht und betreut.

Und das ist mehr als ein „Job“: Einkaufen, Kochen, Putzen – die Schwestern und ihre Teams packen da an, wo es nötig ist. Hinzu kommt die Pflege der Kranken. Sie werden medizinisch versorgt, regelmäßig gewaschen und gepflegt.

Nahrung für die Seele
Neben der physischen und materiellen Hilfe schenken die Steyler Missionarinnen den alten Menschen noch etwas viel Wertvolleres: Zeit und Zuwendung – Geschenke, die man nicht kaufen kann und die für die einsamen Alten sehr kostbar sind.

So freuen sich die Senioren über Besuche zum Geburtstag, über gemeinsame Spiele-Nachmittage oder über Veranstaltungen in den Pfarrgemeinde-Zentren. Sie spüren, dass sie – obwohl alleinstehend – nicht alleine sind und
erleben Gemeinschaft neu. All dies trägt dazu bei, dass diese Menschen in Würde altern können.

 


 pdf.jpg  Projektbericht als PDF

 

Sie möchten uns eine Nachricht schreiben?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht ein.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Terminwunsch an.

Ihr Kontakt zur Steyler Bank:

Bei Fragen können Sie uns natürlich gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden.
Fragen, Wünsche, Kommentare?

Wir freuen uns auf regen Austausch mit Ihnen - auch über die sozialen Netzwerke.
Abonnieren Sie jetzt kostenlos Steyler Bank Aktuell, unseren monatlichen Newsletter für ethische Geldanlagen.

Jetzt registrieren.
  • Nachricht schreiben
  • Termin vereinbaren
  • Kontakt zur Steyler Bank
  • Soziale Netzwerke
  • Newsletter abonnieren
 

Pressearchiv

In unserem Pressearchiv finden Sie die Pressemeldungen der Jahre 2011 bis 2014.


Bilder & Videos

Podcasts, Bilder und Videos der Steyler Bank finden Sie hier.