suchen
drucken
 
Aktuelles - Zeitung und Kaffee

Erdbeben verursacht Schäden in Steyler Straßenkinder-Projekt

Der Steyler Missionar Bruder Paul Oden, der im Norden Chiles das Straßenkinderprojekt Niños en la Huella ins Leben gerufen hat, und die beiden Missionare auf Zeit Lukas Peiler und Miriam Weweler haben das schwere Erdbeben in der vergangenen Woche wohlbehalten überstanden.

Bruder Paul Oden SVD
Die Schäden in der Stadt Iquique und Umgebung seien allerdings enorm.

„Wackelt gerade verdammt viel hier in Iquique, aber uns geht’s allen gut“: Mit dieser Kurznachricht auf facebook hatte Lukas Peiler bereits am vergangenen Donnerstag auf besorgte Nachfragen aus Deutschland reagiert. „Wir schlafen immer draußen, ist aber auch gemütlich.“

In einem Rundbrief beschreibt Miriam Weweler nun ausführlich, wie die jungen Freiwilligen in der vergangenen Woche zweimal aus der Tsunami-Gefahrenzone evakuiert worden sind. „Die letzten drei Nächte habe ich also unter freiem Himmel im Hof des Pfarrhauses übernachtet“, schreibt die 20-Jährige nach Deutschland. „Inzwischen haben wir wieder Wasser und Internet. Doch Alltag ist noch längst nicht wieder eingekehrt. Einige Menschen arbeiten schon wieder, aber Schulen, Unis und Kindergärten bleiben weiterhin geschlossen.“

Weiter beschreibt die Missionarin auf Zeit einige der Schäden, die das Erdbeben der Stärke 8,2 und seine Folgebeben im Kindergarten Huellitas verursacht haben. „Der Kindergarten, in dem der Lukas arbeitet, hat einen riesigen Schaden davon getragen: Risse in Wänden und Decken“, schreibt Miriam.

„So ist der Kindergarten nicht mehr nutzbar! Ein breiter Spalt in der Fahrbahn durchzieht die Straße nach Alto Hospicio, einige Häuser sind eingefallen oder Wände gerissen. Sechs Menschen sollen hier im Umkreis durch Herzinfarkte oder heruntergefallene Teile zu Tode gekommen sein. Ich weiß nicht, was noch alles geschehen ist. Das Ausmaß ist enorm!“

Sie habe Angst vor weiteren Folgebeben, schließt die Missionarin auf Zeit ihren Rundbrief. „Es ist schlimm, aber mir geht es soweit wirklich gut! Ich hoffe, dass wir von einem weiteren Erdbeben verschont bleiben und dass sich alles ein wenig beruhigt, damit die Menschen irgendwann wieder in den Alltag hinein finden können.“

Das Straßenkinderprojekt Niños en la Huella hat der Steyler Missionar Bruder Paul Oden mit der Absicht aus der Taufe gehoben, Straßenkinder in ein sicheres Umfeld zu holen und Kindern zu helfen, die aus extremen Familienverhältnissen stammen. Heute betreut die Fundación sieben Einrichtungen in Iquique, Alto Hospicio und Pozo Almonte.

Sie möchten uns eine Nachricht schreiben?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht ein.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Terminwunsch an.

Ihr Kontakt zur Steyler Bank:

Bei Fragen können Sie uns natürlich gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden.
Fragen, Wünsche, Kommentare?

Wir freuen uns auf regen Austausch mit Ihnen - auch über die sozialen Netzwerke.
Abonnieren Sie jetzt kostenlos Steyler Bank Aktuell, unseren monatlichen Newsletter für ethische Geldanlagen.

Jetzt registrieren.
  • Nachricht schreiben
  • Termin vereinbaren
  • Kontakt zur Steyler Bank
  • Soziale Netzwerke
  • Newsletter abonnieren
 

Pressearchiv

In unserem Pressearchiv finden Sie die Pressemeldungen der Jahre 2011 bis 2014.


Bilder & Videos

Podcasts, Bilder und Videos der Steyler Bank finden Sie hier.