suchen
drucken
 
Aktuelles - Zeitung und Kaffee

Ehrung „Herz ohne Grenzen“ für Pater Malek

Für seine besonderen Verdienste um die katholische Kirche in China ist dem Steyler Pater Prof. Dr. Roman Malek SVD der Preis „Herz ohne Grenzen“ von der Kardinal-Adam-Kozlowiecki-Stiftung (Majdan Królewski, Polen) verliehen worden.

Pater Roman Malek SVD wurde für seine besonderen Verdienste um die katholische Kirche in China mit dem Preis „Herz ohne Grenzen“ von der Kardinal-Adam-Kozłowiecki-Stiftung auszeichnet worden. Die Statuette zeigte ein Porträt des Kardinals, der in Auschwitz und Dachau interniert war und später zum ersten Erzbischof von Lusaka, Sambia, ernannt wurde

Text: Barbara Hoster, Pater Dr. Piotr Adamek SVD

Bei der Preisverleihung durch Bischof Edward Frankowski, Präsident und Gründer der Stiftung, im Juni in Sandomierz, Polen, nahmen Mitbrüder stellvertretend die Statuette „Herz ohne Grenzen“ entgegen. Sie konnte nun Pater Malek in Sankt Augustin persönlich überreicht werden.

Pater Roman Malek, geboren 1951, ist Steyler Missionar und Sinologe und hat sich als Wissenschaftler und katholischer Priester auf vielfältige Weise für China engagiert: Er war Chefredakteur der in Sankt Augustin gegründeten Zeitschrift „China heute – Informationen über Religion und Christentum im chinesischen Raum“ (1984-2003) und ihrer polnischen Ausgabe Chiny dzisiaj (2006-2011) sowie Direktor des katholischen China-Zentrums e.V. (1988-1998) und des sinologischen Instituts Monumenta Serica (1992-2012). Dessen Publikationen – die Zeitschrift Monumenta Serica. Journal of Oriental Studies sowie die beiden Buchreihen Monumenta Serica und Collectanea Serica – betreute er als Herausgeber.

 

Auch als Hochschullehrer war Malek weithin aktiv: 1998 wurde er zum Professor für Religionsgeschichte an der Philosophisch-Theologischen Hochschule SVD St. Augustin ernannt. Nach seiner Habilitation an der Universität Bonn 2003 lehrte er dort im Fach Sinologie. Gastdozenturen führten ihn an die Universitäten in Münster, Salzburg und Olsztyn (Polen).

Malek verfügt über umfassende Kenntnisse zu den Religionen in China, insbesondere den Daoismus und das Christentum, und veröffentlichte dazu eine große Zahl wissenschaftlicher Monographien, Artikel und Rezensionen. Als Direktor des China-Zentrums hat er hervorragende Kontakte zur katholischen Kirche in China aufgebaut, die er auf Reisen und durch die Besuche kirchlicher Delegationen in Deutschland vertiefte. Auf europäischer Ebene begründete er das „European Catholic China Colloquium“.

Nach seinem Schlaganfall 2011 musste Malek seine Ämter aufgeben und Aktivitäten einschränken. Die Arbeit an seinen wissenschaftlichen Publikationen jedoch verfolgt er weiter mit großer Energie, darunter der Fortsetzung des Sammelwerkes The Chinese Face of Jesus Christ (erschienen in der Reihe Monumenta Serica Monograph Series, bisher fünf Bände).

Der Steyler Mitbruder Pater Antoni Koszorz SVD, Direktor des Sinicums (Michael-Boym-Vereinigung für China), sowie die Weltpriester Dr. Czeslaw Noworolnik und Jan Hou nahmen im Juni für Pater Malek die Auszeichnung in Polen entgegen.

 

Pater Koszorz und würdigte ihn dabei mit den Worten: „Sein Herz ist wirklich ohne Grenzen. Auch wenn er im Rollstuhl sitzt, denkt er weiter an China. Ein sichtbares Zeichen dessen ist Pater Jan Hou – ein chinesischer Priester, der von Malek zum Theologiestudium nach Polen eingeladen wurde und im Steyler Priesterseminar in Pieniężno studierte. Hou arbeitet zurzeit für die chinesische katholische Gemeinde in Warschau.“

Die Auszeichnung „Herz ohne Grenzen“ wurde in diesem Jahr zum 15. Mal vergeben. Die Kardinal-Adam-Kozłowiecki-Stiftung verleiht sie an Menschen, die einen besonderen Beitrag zur Mission geleistet haben, die anderen in der Not helfen und die christliche Frohe Botschaft der Hoffnung und der Liebe weiter tragen.

Kardinal Adam Kozłowiecki wurde 1911 in Huta Komorowska (Südost-Polen) geboren. Während des Zweiten Weltkriegs war er in Auschwitz und Dachau interniert. Als Jesuit arbeitete er 61 Jahre in der Mission in Sambia und wurde zum ersten Erzbischof vom Lusaka ernannt. 1998 wurde er zum Kardinal erhoben. Nach seinem Tod im Jahr 2007 ist die nach ihm benannte Stiftung „Herz ohne Grenzen“ 2008 ins Leben gerufen worden, die seine Mission – „das Herz der ganzen Welt zu öffnen“ – weiterführen soll.

 

Das Institut Monumenta Serica ist eine wissenschaftliche Einrichtung zur Erforschung der Geschichte, Religionen, Kulturen und Sprachen Chinas und seiner Nachbarländer. Das Institut gibt unter anderem die wissenschaftliche sinologische Zeitschrift Monumenta Serica. Journal of Oriental Studies  heraus. Das Periodikum wurde 1935 an der Katholischen Fu Jen Universität in Peking von P. Franz X. Biallas SVD (1878-1936) gegründet und befasst sich mit allen Aspekten und Phasen der materiellen und geistigen Kultur Chinas sowie mit anderen asiatischen Kulturen.
 
Der China-Zentrum e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von Begegnung und Austausch zwischen den Kulturen und Religionen im Westen und in China. Zu den Aufgaben des China-Zentrums gehören die Information und Bewusstseinsbildung zu Religionen in China, der Dialog und die Förderung der sozialen und wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern, insbesondere im Blick auf die katholische Kirche in China, und die Erforschung des Christentums in China sowie der anderen Religionen im chinesischen Kulturraum.

Das China-Zentrum wurde 1988 gegründet und hat seinen Sitz in Sankt Augustin auf dem Gelände der Steyler Missionare. Mitglieder des China-Zentrums sind katholische Hilfswerke, Orden und Diözesen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien.


Sie möchten uns eine Nachricht schreiben?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht ein.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Terminwunsch an.

Ihr Kontakt zur Steyler Bank:

Bei Fragen können Sie uns natürlich gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden.
Fragen, Wünsche, Kommentare?

Wir freuen uns auf regen Austausch mit Ihnen - auch über die sozialen Netzwerke.
Abonnieren Sie jetzt kostenlos Steyler Bank Aktuell, unseren monatlichen Newsletter für ethische Geldanlagen.

Jetzt registrieren.
  • Nachricht schreiben
  • Termin vereinbaren
  • Kontakt zur Steyler Bank
  • Soziale Netzwerke
  • Newsletter abonnieren
 

Pressearchiv

In unserem Pressearchiv finden Sie die Pressemeldungen der Jahre 2011 bis 2014.


Bilder & Videos

Podcasts, Bilder und Videos der Steyler Bank finden Sie hier.