suchen
drucken
 
Aktuelles - Zeitung und Kaffee

Drei Jahre Steyler Online-Kapelle

Eine weltweite Gebetsgemeinschaft

Pater Manfred Krause SVD
15. Januar 2014

Autorin: Stefanie Mager

Per Mausklick eine virtuelle Kerze am Grab des Heiligen Arnold Janssen anzünden, das war 2008 die Idee des Steyler Missionars Pater Manfred Krause. Gemeinsam mit drei Freunden setzte er sie in die Tat um – mit großem Erfolg.

Für stadtgottes.de blickt Pater Krause auf mehr als 115.000 Kerzen zurück und sagt, was er sich für die Zukunft der Online-Kapelle wünscht.

Das Interview mit Pater Manfred Krause über die Idee der Steyler Onlinekapelle im Video:

  
 
Seit drei Jahren gibt es die Steyler Online-Kapelle. Täglich werden über 100 Kerzen virtuell angezündet. Was glauben Sie macht den Erfolg dieser Kapelle aus?

Die Kapelle will die Gelegenheit geben, innezuhalten, einen Augenblick zu verweilen, mit sich allein zu sein, seine Gedanken und Bitten zu sortieren. Das kann man sehr gut in diesem virtuellen Raum, der in der Gestaltung bewusst auf das Wesentliche reduziert worden ist.

Die Menschen, die die Kapelle besuchen, werden durch die besondere Atmosphäre und die Musik, die übrigens auch von einem Steyler Missionar stammt, angesprochen. So können sie sich auf ihre Anliegen konzentrieren und das egal von welchem Ort. Wichtig ist auch, dass die Kapelle immer offen ist, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Das unterscheidet sie stark von Kirchen, wo man oft vor verschlossenen Türen steht, wenn man eine Kerze anzünden möchte.
 
Es werden nicht nur Kerzen angezündet, sondern auch das Fürbittbuch wird rege genutzt. Was sind es für Anliegen? Und kann ich sicher sein, dass die Hausgemeinschaft für mein Anliegen auch wirklich betet?

Im Fürbittbuch stehen viele Gebete für Kranke, für Menschen, die sich in einer besonderen Lebenssituation befinden und Gebetshilfe brauchen. Bisweilen sieht man auch, dass sich Besucherinnen und Besucher der Kapelle der Anliegen anderer annehmen. Auch dies war vor drei Jahren ein Anliegen der Initiatoren, dass Menschen miteinander und füreinander beten – und zwar weltweit.

Ich kann außerdem versichern, dass die Hausgemeinschaft von Sankt Michael in Steyl die Anliegen aus der Online-Kapelle aufnimmt. Jeden Mittwoch wird in der Unterkirche eine Messe gefeiert und die Bitten aus dem realen und dem virtuellen Buch werden ins Fürbittgebet eingeschlossen.
 
Wenn Sie zurückblicken: Haben sich Ihre Erwartungen erfüllt? Und was wünschen Sie sich für die Zukunft der Kapelle?

Als im Jahre 2008 die Idee dieser Kapelle geboren wurde (auf einem Schützenfest im westfälischen Wickede), da ahnte niemand, dass sie einen solchen Anklang finden würde. Dass Menschen hier weltweit miteinander und füreinander beten, das ist einzigartig. Ich wünsche mir, dass diese Gebetsgemeinschaft weiterhin besteht und noch größer wird und dass wir Sorge tragen für die Menschen auf der Welt.

In der Mitte der Online-Kapelle ist die Grabstätte des Heiligen Arnold Janssen zu sehen, einem Mann, der bereits zu seiner Zeit die modernen Medien nutzte, um Menschen einzubeziehen in die weltweiten Anliegen der Kirche. Ihm wird die Online-Kapelle gefallen.
 
Unter www.online-kapelle.de (für Deutschland) oder www.onlinechapel-steyl.de (für alle anderen Länder) können sich Besucher bequem in die Kapelle klicken.
 
Seit der Eröffnung der Kapelle vor drei Jahren wurden mehr als 115.000 Kerzen angezündet; das sind im Schnitt über 100 pro Tag.
Mehr als 7.000 Anliegen wurden in das Fürbittbuch geschrieben.
Im vergangenen Jahr 2013 gab es rund 24.000 Besuche von 8.600 verschiedenen Personen.

Der Großteil der Besucher stammt aus Deutschland, gefolgt von den Niederlanden, Polen, Indonesien, USA, Brasilien, Österreich, Schweiz und Luxemburg. 

Etwa vier Minuten verweilen Besucher in der Kapelle: Genug Zeit, um eine Kerze anzuzünden, um an einen lieben Menschen zu denken, für einen Kranken zu beten.


Sie möchten uns eine Nachricht schreiben?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht ein.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Terminwunsch an.

Ihr Kontakt zur Steyler Bank:

Bei Fragen können Sie uns natürlich gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden.
Fragen, Wünsche, Kommentare?

Wir freuen uns auf regen Austausch mit Ihnen - auch über die sozialen Netzwerke.
Abonnieren Sie jetzt kostenlos Steyler Bank Aktuell, unseren monatlichen Newsletter für ethische Geldanlagen.

Jetzt registrieren.
  • Nachricht schreiben
  • Termin vereinbaren
  • Kontakt zur Steyler Bank
  • Soziale Netzwerke
  • Newsletter abonnieren
 

Pressearchiv

In unserem Pressearchiv finden Sie die Pressemeldungen der Jahre 2011 bis 2014.


Bilder & Videos

Podcasts, Bilder und Videos der Steyler Bank finden Sie hier.