suchen
drucken
 
Aktuelles - Zeitung und Kaffee

50.000 Bäume für den Regenwald

Pater Joseph Ruma SVD

Indonesien - Bäume für den Regenwald - Ein Helfer beim Pflanzen der Setzlinge
Mit dem riesigen Aufforstungsprogramm „Grüne Insel Solor“ verbessern die Steyler die Lebensituation der Menschen auf dem indonesischen Eiland.

Die Insel war berühmt für ihr reichhaltiges Angebot an Sandelholz. Bereits die portugiesischen Kolonialherren gaben der Insel den Namen „Sandelholz-Insel“ und begannen mit dem systematischen Abholzen der Wälder.

 

Kahlschlag und Umweltschäden
Sie hinterließen eine kahle Landschaft und langfristige Umweltschäden. Mit dem Abholzen der Wälder sank das Grundwasser stark ab. Das Trinkwasser ist bis heute knapp und die Bauern können das Land kaum noch ertragreich bestellen.

Die Steyler Patres vor Ort haben das Problem bereits vor Jahren erkannt. Doch ihre Petitionen und Eingaben an staatliche Stellen brachten keine Fortschritte.


 

 

Jeder Cent hilft!
DirektSpenden_Gruen_185x51px.png

 

                    
       

Vorteilshaken_30x30.png 


Helfen auch Sie mit die Regenwald-Aufforstung zu unterstützen und zeichnen Sie jetzt Ihren Missions-Sparbrief!

 

 
Die staatlichen Aufforstungsprogramme berücksichtigten nicht die Flussgebiete, die der lokalen Bevölkerung und den Stämmen gehören. Doch hier leben die meisten Menschen.

Aufforstung der ehemals grünen Insel
Im Jahr 2011 nahmen die Steyler die Sache dann selbst in die Hand und hoben das Aufforstungsprojekt „Grüne Insel Solor“ aus der Taufe. Auf lange Sicht sollen neu gepflanzte Bäume die Bodenerosion verhindern und die Fruchtbarkeit des Bodens erhöhen, um der lokalen Bevölkerung den landwirtschaftlichen Anbau zu ermöglichen.

Die Zahl der Menschen, die auswandern um Arbeit zu finden, würde sich dadurch reduzieren. Für die Tiere werden ein Lebensraum und sicherer Ort geschaffen. Durch die neuen Bäume wird mehr Sauerstoff produziert und mehr Kohlenstoff aus der Luft aufgenommen.

Das Regenwasser kann wieder aufgenommen und gespeichert werden. Dadurch erhöht sich das Grundwasser und die Wasserversorgung der lokalen Bevölkerung ist gewährleistet. Auch Oberflächengewässer, wie sie in der Vergangenheit auf Solor vorhanden waren, können wieder entstehen, wenn die Erde nicht mehr fortgeschwemmt wird.

Steyler Umweltinitiative
Zuerst besuchten die Steyler Brüder ihre Missionsstationen und besprachen mit den Menschen deren Umweltprobleme. Gemeinsam überlegten sie, wo die Aufforstung Sinn macht.

Im Dezember 2012 begannen die Gemeindemitglieder, in Zusammenarbeit mit den Steylern, mit der systematischen Anpflanzung in ihrem Gebiet. Gemeinsam bearbeiteten sie Böden, pflanzten Setzlinge und kümmerten sich um die Aufzucht.

Es war der Startschuss für die größte Umweltinitiative dieser Insel. Denn bald darauf baten Nachbargemeinden die Steyler, das Aufforstungsprojekt auszuweiten. 18 Seminaristen vom Steyler Priesterseminar St. Paul kamen nach Solor, um mitzuhelfen. 

Pater Joseph Ruma schreibt: „Das Projekt läuft besser, als wir je gehofft hatten. Hunderte Menschen beteiligten sich überall. Bereits in den ersten sechs Monaten haben wir rund 15.000 Bäume gepflanzt. Es handelt sich um Trambesicus (Regenbaum) und Sangon. Diese Bäume eignen sich besonders zur Speicherung des Wassers und nehmen überdurchschnittlich viel CO2 (Kohlendioxyd) auf.

„Weitere 50.000 Bäume sollen in den nächsten fünf Jahren gepflanzt werden, doch die Kassen der Missionare und Gemeinden sind leer. 15 Cent kostet ein Setzling, insgesamt fehlen 7.500 €.“

Die Steyler Bank schloss die Finanzierungslücke, schnell und unbürokratisch.

 pdf.jpg  Projektbericht als PDF

 

Sie möchten uns eine Nachricht schreiben?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht ein.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Terminwunsch an.

Ihr Kontakt zur Steyler Bank:

Bei Fragen können Sie uns natürlich gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden.
Fragen, Wünsche, Kommentare?

Wir freuen uns auf regen Austausch mit Ihnen - auch über die sozialen Netzwerke.
Abonnieren Sie jetzt kostenlos Steyler Bank Aktuell, unseren monatlichen Newsletter für ethische Geldanlagen.

Jetzt registrieren.
  • Nachricht schreiben
  • Termin vereinbaren
  • Kontakt zur Steyler Bank
  • Soziale Netzwerke
  • Newsletter abonnieren
 

Pressearchiv

In unserem Pressearchiv finden Sie die Pressemeldungen der Jahre 2011 bis 2014.


Bilder & Videos

Podcasts, Bilder und Videos der Steyler Bank finden Sie hier.