suchen
drucken
 
Mitteilungsarchiv - Zeitung und Kaffee

Wasser für Muvalia

23. Mai 2012

Von: Ulrich C. Harz

Der Ort Muvalia in Indien ist ein Opfer des Klimawandels, kaum Niederschläge, der alte Brunnen ausgetrocknet, nur schmutzige Wasserlöcher für über 470 Schulkinder.

Männer beim Brunnenbau 

Pater Adaikalasamy bittet die Steyler um Hilfe.

Der Volksstamm der Bhils gehört zur Urbevölkerung des indischen Subkontinents. Wie in vielen Ländern der Erde werden die Ureinwohner diskriminiert, sind besonders verarmt und verlieren auch noch ihre Wurzeln, ihre kulturelle Identität.

Dagegen wendet sich der Steyler Pater Adaikalasamy, mit seinem „Social Tribal Welfare Center“, im Herzen von Muvalia im Staat Gujarat hat er ein großes Beratungs- und Ausbildungszentrum geschaffen. Mit seinem Team kümmert er sich um die Bildung der Bhils, bietet Kurse an, sorgt für Rechtsberatung und Beistand in Konflikten mit Behörden und Verwaltung.

Der alte Brunnen ist versiegt
Herzstück des Zentrums ist eine Schule mit Kindergarten für 470 Schulkinder. Für die Bhils ist die Bildung und Ausbildung ihrer Kinder ein Weg zu mehr Selbstbewusstsein und Identität. Aber der Klimawandel in Indien schafft in Muvalia eine gefährliche Situation.

Der Pater schreibt sich die Not in einem Brief von der Seele: „Die Klimaerwärmung hat die Niederschlagsmenge so reduziert, dass unser alter Brunnen austrocknet. Es gibt in der Umgebung zwar Wasserlöcher, diese sind jedoch verunreinigt und führen bei den Kindern zu schwierigen Durchfallerkrankungen. Experten haben uns geraten, den alten Brunnen nicht tiefer zu bohren, sondern an einer geologisch besseren Stelle einen neuen zu graben.“

Bank sorgt für Trinkwasser
Wer Ohren hat, der höre und die Steyler hören aus dem Brief des Paters die tiefe Sorge, seine fast 500 Kinder nicht mit sauberem Wasser versorgen zu können. Seine Pfarrei kann mit Mühe und Not 500 € aufbringen, aber der Brunnenbau kostet das Neunfache.

Die Steyler Bank beteiligt sich an dem Brunnenbau und tut das Ihre, damit der Stamm der Bhils und deren Kinder in Zukunft sauberes gesundes Trinkwasser zur Verfügung haben. Nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein der weltweiten Wassernot, aber ein Fortschritt, der Menschen die wichtigste Grundlage zum Überleben gibt: sauberes Wasser.

Sie möchten uns eine Nachricht schreiben?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht ein.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Terminwunsch an.

Ihr Kontakt zur Steyler Bank:

Bei Fragen können Sie uns natürlich gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden.
Fragen, Wünsche, Kommentare?

Wir freuen uns auf regen Austausch mit Ihnen - auch über die sozialen Netzwerke.
Abonnieren Sie jetzt kostenlos Steyler Bank Aktuell, unseren monatlichen Newsletter für ethische Geldanlagen.

Jetzt registrieren.
  • Nachricht schreiben
  • Termin vereinbaren
  • Kontakt zur Steyler Bank
  • Soziale Netzwerke
  • Newsletter abonnieren