suchen
drucken
 
Mitteilungsarchiv - Zeitung und Kaffee

Energiekosten im Griff? Antwort im App!

27. Juni 2012

 

Von: Ulrich J. C. Harz

Energie wird immer teurer. Wie und wo man sparen kann, zeigen einige wirklich innovative Apps, die es wiederum meist gratis gibt.

Stromsparen mit Apps 

Die Nachricht kam Ende Mai: viele Haushalte landen in der Schuldenfalle, weil sie ihre Energiekosten nicht mehr bezahlen können. Strom, Gas und Öl werden teurer, Sparen schwieriger. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen drei Apps vor, mit denen Sie einen Teil Ihrer Stromkosten reduzieren können:

StandbyCheck
Der Retro-Kühlschrank als Stromfresser, alle Haushaltsgeräte im Stand-by-Modus. Der Standby-Check entlarvt solche unnützen, aber teuren Energieschleudern. Vor den Output hat dieses App aber den Input gesetzt. Da müssen Stromzählerstände eingegeben werden, über 30 Stunden muss der Verbrauch beobachtet werden, aber dann kennt man seinen Dauerstromverbrauch und kann reagieren und die Kosten senken oder den Stromanbieter wechseln. Das System läuft auf Apple, die Android-Variante kommt in Kürze, das App ist gratis.

Zum Download der App bei iTunes.

MyEnergy
Vorsicht bei teuren Nachforderungen der Energie-Dienstleister. Die kann man mit MyEnergy schon im Voraus berechnen. Zählerstände eintippen ist zwar eine lästige Übung, aber eben die Voraussetzung auch für dieses App. Dafür erhält man eine schöne Verbrauchskurve und die Kosten pro Tag oder Monat. Nur sparen muss man dann noch selbst. Ein kostenloses App von Apple.

Zum Download der App bei iTunes.

(r)evolution
Diese App gibt es zwar zurzeit nur auf Englisch, aber sie ist die offizielle Greenpeace-App für eine grünere Umwelt mit direkten Hinweisen zur ganz persönlichen Energiewende. Nach Anmeldung erhält der Nutzer vielfältige Informationen, Aktivitäten und News für eine Zukunft mit erneuerbaren Energien.
Kostenlos für das Apple iPhone.

Zum Download der App bei iTunes.

Sie möchten uns eine Nachricht schreiben?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht ein.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Terminwunsch an.

Ihr Kontakt zur Steyler Bank:

Bei Fragen können Sie uns natürlich gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden.
Fragen, Wünsche, Kommentare?

Wir freuen uns auf regen Austausch mit Ihnen - auch über die sozialen Netzwerke.
Abonnieren Sie jetzt kostenlos Steyler Bank Aktuell, unseren monatlichen Newsletter für ethische Geldanlagen.

Jetzt registrieren.
  • Nachricht schreiben
  • Termin vereinbaren
  • Kontakt zur Steyler Bank
  • Soziale Netzwerke
  • Newsletter abonnieren