suchen
drucken
 
Mitteilungsarchiv - Zeitung und Kaffee

Ein Index voller Zahlen: neuer Bericht der Welthungerhilfe

05. Dezember 2012

Der Hunger in der Welt ist für die Steyler Missionare immer ein Thema. Aber zunehmend auch für die Öffentlichkeit. Der Welthungerindex nennt Zahlen.

Hungerndes Kind

 

„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ Dieses Zitat von Mahatma Gandhi bestätigte im Oktober die Präsentation des Welthunger-Index (WHI) durch die Präsidentin der Welthungerhilfe, Bärbel Dieckmann. Der Bericht zeigte auf den ersten Blick einen positiven Trend im Kampf gegen den weltweiten Hunger. Um ganze 26 Prozent hat sich der WHI-Index seit 1990 verringert.

 

Errechnet wird dieser abstrakte Wert aus den konkreten Zahlen der Unterernährten, dem Anteil untergewichtiger Kinder und der Zahl der Kinder, die vor dem fünften Lebensjahr an Hunger sterben. Ein brutaler Wert, der in seiner mathematischen Abstraktion wenig sagt über das Elend unserer Welt.

 

Pures Zahlenmaterial ohne Lösungsansätze

Weiteres Zahlenmaterial der Welthungerhilfe: Seit 1990 ist es 15 Staaten gelungen, den Index zu halbieren, aber in Burundi, Eritrea und Haiti liegt der Wert noch über 30 und jeder 8. weltweit leidet unter Hunger. Analytisch korrekt benennt die Welthungerhilfe die Probleme Landgrabbing, Getreideanbau für Biosprit und die Spekulation an den Börsen der Welt mit Lebensmitteln.

 

Politische Strategien gegen diese Fehlentwicklungen, Programme zur gerechteren Verteilung, Forderungen an die Länder, die große Teile ihrer Lebensmittelbestände vernichten, sucht man bei der Institution vergeblich. Als Hilfsorganisation ist ihr das wohl zu politisch, obwohl auch sie nicht bestreiten kann, dass diese unsere Erde die aktuelle Weltbevölkerung von rund sieben Milliarden Menschen ernähren könnte, wenn die Verteilung gerecht und die Spekulation verboten wäre.

Sie möchten uns eine Nachricht schreiben?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht ein.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Terminwunsch an.

Ihr Kontakt zur Steyler Bank:

Bei Fragen können Sie uns natürlich gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden.
Fragen, Wünsche, Kommentare?

Wir freuen uns auf regen Austausch mit Ihnen - auch über die sozialen Netzwerke.
Abonnieren Sie jetzt kostenlos Steyler Bank Aktuell, unseren monatlichen Newsletter für ethische Geldanlagen.

Jetzt registrieren.
  • Nachricht schreiben
  • Termin vereinbaren
  • Kontakt zur Steyler Bank
  • Soziale Netzwerke
  • Newsletter abonnieren