suchen
drucken
 
Steyler Fair und Nachhaltig - Aktien - Kind mit Weltkugel

Ein rundherum nachhaltiger Fonds

06. März 2013

Im Oktober 2012 platzierte die Steyler Bank ihren Fonds "Steyler Fair und Nachhaltig - Aktien". Nach den ersten Monaten zeigt sich die Besonderheit im Markt, gewinnt der Fonds noch an Profil und setzt sich als Primus an die Nachhaltigkeitsspitze.

Geschäftsführer Norbert Wolf verfolgt mit dem „Steyler Fair und Nachhaltig - Aktien“ Fonds ein klares Ziel. „Wir wollen die Abstraktheit der Geldanlage auflösen.“ Für ihn als Ethik-Banker ist es eine Herausforderung, dass auch im Jahr Sechs der Finanzkrise gerade mal 2% des deutschen Fondsvolumens in nachhaltigen Aktien angelegt sind.


Wenn man weiß, dass nur ein Viertel der weltweit größten Unternehmen gute Nachhaltigkeitsleistungen aufweisen, ist der Antrieb für die Steyler Bank klar. Zumal die 10.000 Steyler Ordensleute genau an den Brennpunkten in Schwellen- und Entwicklungsländern tätig sind, in denen die Unternehmen die meisten Verstöße gegen Arbeits- und Menschenrechte und Umweltschutzauflagen begehen.

Dieses Vor-Ort-Sein gibt dem neuen Fonds eine ganz eigene Authentizität. Der Ethik-Kreislauf beim Steyler Fonds ist ein wirklich geschlossenes System. Das beginnt bei der oekom research AG in München, die nach etwa 200 Kriterien nachhaltige Anlagen filtert.

Jedes empfohlene Investment muss zu den Klassenbesten des Marktsegments gehören und wird über einen unabhängigen Ethik-Beirat verifiziert. Schnittstelle der Abläufe ist eine eigene Ethik-Beauftragte.

Und dann sind da noch die 10.000 Steyler Ordensleute in aller Welt, die vor Ort schnell mitbekommen, wenn ein Unternehmen in Korruptions- oder Umweltskandale verwickelt wird, Kinderarbeit fördert oder Lohndumping betreibt.

Die Missionare wirken dabei als so genannte Finanz-Scouts, die Augen und Ohren offen halten, um auch an den entferntesten Enden der Welt Fehlverhalten aufzuspüren und weiter melden zu können. Die Informationen werden ausgewertet von so genannten JPIC-Koordinatoren, wobei JPIC für Justice, Peace und Integrity of Creation steht, also Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung.

Den Chefkoordinator Pater Daisuke, der als Caritas-Chef in Japan schon bei der Fukushima-Katastrophe hervorragende Arbeit geleistet hat, werden wir in der nächsten Ethik-Aktuell vorstellen.

 


Norbert Wolf  bedauert, dass die Mehrheit der Anleger ihr Gewissen quasi am Bankschalter ablegt und nur auf Aspekte wie Rendite und Risiko schielt. Denn nur ein nachhaltiger Fonds wie der „Steyler Fair und Nachhaltig - Aktien“ kann das Versprechen halten, mit Geld Gutes zu schaffen.

Damit sind nicht nur hohe Erträge gemeint, sondern auch verträgliche Ressourcennutzung, gerechte Löhne, faire Preise, menschliche Arbeitsbedingungen. Die Gewinne der Steyler Bank fließen schon seit 50 Jahren ausschließlich in die Missionsprojekte des Steyler Ordens, ein jährlicher Sozialbericht informiert, welche Projekte mit diesem Geld gefördert wurden und das ist wirklich einmalig.

Leider sind auch einige Millionen nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber sie rütteln wach und verändern das Bewusstsein der Anleger und Investoren. Und wenn in wenigen Jahren 10% aller Fonds nachhaltig gemanagt werden, dann ist das ein schöner Erfolg gerade für die Initiative der Steyler Bank.

Weitere Informationen über den Fonds
erhalten Sie hier.

 

 

Diese Information stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar, sondern dient allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Diese Informationen erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und sind daher unverbindlich. Die hierin zum Ausdruck gebrachten Meinungen können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Soweit Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Information und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste.

Diese Information stellt ferner keinen Rat oder eine Empfehlung dar. Vor Abschluss eines in dieser Information dargestellten Geschäfts ist auf jeden Fall eine kunden- und produktgerechte Beratung erforderlich. Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und / oder der Verteilung dieser Information entstehen oder entstanden sind, übernimmt Warburg Invest Kapitalanlagegesellschaft mbH keine Haftung. Das Sondervermögen weist aufgrund seiner Zusammensetzung / der von dem Fondsmanagement verwendeten Techniken eine erhöhte Volatilität auf, d.h., die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume stärkeren Schwankungen nach unten oder nach oben unterworfen sein.

 

Den Verkaufsprospekt erhalten Sie von Warburg Invest Kapitalanlagegesellschaft mbH (Ferdinandstraße 65-67, 20095 Hamburg); der Depotbank M.M.Warburg & CO KGaA (Ferdinandstraße 75, 20095 Hamburg) oder Ihrem Finanzberater. Der Verkaufsprospekt enthält ausführliche Risikohinweise. Die in dieser Eischätzung zum Ausdruck gebrachten Ausführungen können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Die Ausführungen gehen von einer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus.

 

Sie möchten uns eine Nachricht schreiben?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht ein.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Terminwunsch an.

Ihr Kontakt zur Steyler Bank:

Bei Fragen können Sie uns natürlich gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden.
Fragen, Wünsche, Kommentare?

Wir freuen uns auf regen Austausch mit Ihnen - auch über die sozialen Netzwerke.
Abonnieren Sie jetzt kostenlos Steyler Bank Aktuell, unseren monatlichen Newsletter für ethische Geldanlagen.

Jetzt registrieren.
  • Nachricht schreiben
  • Termin vereinbaren
  • Kontakt zur Steyler Bank
  • Soziale Netzwerke
  • Newsletter abonnieren