suchen
drucken
 
Papst-Dankeschön
Pater Heinz Kulüke, Generalsuperior der Steyler Missionare, dankt dem zurückgetretenen Papst für die letzten acht Jahre:

Wie für viele andere war auch für uns der Rücktritt von Papst Benedictus sehr überraschend. Es ist zwar möglich nach dem Kirchenrecht, aber doch so selten geschehen in der mehr als zweitausend jährigen Geschichte der Kirche.

Wir glauben, dass ein solcher Schritt viel Mut, Demut und Gottesvertrauen verlangt. Für dieses Zeugnis des Mutes, der Demut und des Gottesvertrauens danken wir Benedikt XVI.

Als Theologe und Seelsorger hat er den Glauben mit viel Mut verteidigt, wenn auch seine Positionen nicht selten bei vielen auf Unverständnis stießen. Klares Denken und gewogene Worte waren seine Stärke. Mit Gottesvertrauen hat er den schweren Dienst als Leiter der Kirche angenommen.

In Demut erkennt er seine Grenzen an und entscheidet, wann er das Amt niederlegen muss, für das Beste der Kirche, die er liebt. Mut, Demut und Gottesvertrauen brauchen alle, auch wir, Steyler Missionare in aller Welt.

Der Einsatz für die Menschen am Rande braucht viel Mut und Vertrauen. Unser Miteinanderleben in interkulturellen Gemeinschaften kann nur gelingen, wenn wir unsere eigenen Grenzen erkennen und anerkennen. Das letzte Generalkapitel verbindet uns in besonderer Weise mit Benedikt XVI, weil er uns bei dieser Gelegenheit besucht hat.

Der Besuch war für uns einer der Höhepunkte des Kapitels. Er hat unsere Verbindung mit der Gesamtkirche unterstrichen und uns das Bewusstsein vermittelt, dass der Papst den missionarischen Einsatz der Steyler Missionare in Deutschland wie auf der ganzen Welt sehr schätzt.

Wir danken ihm für seine Ermutigung und erinnern uns gerne an seine Worte an uns, „Der Missionseifer ist deutlich lebendig, und er bleibt nur lebendig, wenn wir Freude am Evangelium haben, wenn wir das Gute erfahren, das von Gott kommt und sich mitteilen will und verschenken muss. Ich danke euch für euren Einsatz und bin voller Hoffnung, dass dieses Kapitel unter dem reichen Segen Gottes und seiner Inspiration steht.“

P. Heinz Kulüke und das Team der Steyler Ordensleitung
 

Sie möchten uns eine Nachricht schreiben?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht ein.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Terminwunsch an.

Ihr Kontakt zur Steyler Bank:

Bei Fragen können Sie uns natürlich gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden.
Fragen, Wünsche, Kommentare?

Wir freuen uns auf regen Austausch mit Ihnen - auch über die sozialen Netzwerke.
Abonnieren Sie jetzt kostenlos Steyler Bank Aktuell, unseren monatlichen Newsletter für ethische Geldanlagen.

Jetzt registrieren.
  • Nachricht schreiben
  • Termin vereinbaren
  • Kontakt zur Steyler Bank
  • Soziale Netzwerke
  • Newsletter abonnieren
 
Der neue Papst

bn_mehrpfeil_0.pngWir haben uns bei den Steylern weltweit umgehört, welchem Kardinal sie Chancen zur Wahl als neuen Papst ausrechnen.