suchen
drucken
 
Mitteilungen - Zeitung und Kaffee

Steyler Bank ruft am Afrikatag zur Solidarität auf

4. Januar 2013

Passend zum Afrikatag am 6. Januar bietet die Steyler Bank aktuell einen Afrika-Sparbrief an, mit dem Anleger durch Zinsabtretungen Hilfsprojekte der Steyler Missionare und Missionsschwestern auf dem ärmsten Kontinent unterstützten können. Seit 120 Jahren sind die Steyler Missionare in Afrika tätig und leisten Hilfe in vielfältigen Projekten auf den Gebieten Gesundheit, Bildung, Soziales und Seelsorge.

Afrika-Sparbrief teilt Zinsen mit den Armen
„Mit dem Afrika-Sparbrief kann der private Anleger den von Hungersnöten, Ausbeutung und Krankheiten wie Aids betroffenen ärmsten Menschen der Erde einfach und effektiv helfen und legt sein Geld zugleich sicher und ethisch an“, sagt Norbert Wolf, Geschäftsführer der Steyler Bank.
 
Der Mindestanlagebetrag beträgt 5.000 Euro bei einer Laufzeit von zwei Jahren und Jahresverzinsung von einem Prozent.  Der Anleger hat die Option, 50 Prozent, 75 Prozent oder den vollen Zinsertrag für die Steyler Hilfe in Afrika zu spenden.

Der international begangene Afrikatag entstand im Jahr 1891. Papst Leo XIII. rief zur Afrika-Kollekte auf, die dem Kampf gegen die Sklaverei diente. Dass Afrika nicht nur in der Kolonialzeit, sondern auch heute noch ein von menschlicher Ausbeutung stark betroffenes Land ist, zeigen u.a. die Auswertungen der Vereinten Nationen und der Menschenrechtsorganisation Anti-Slavery International.

Hilfsprojekte der Steyler in Afrika
Ein Beispiel aus der Steyler Projektarbeit ist das von Pater Franziskus in Simbabwe. Jüngsten Schätzungen zufolge sind dort 1,2 Millionen Einwohner vom Aids-Virus infiziert und 100.000 Menschen sterben daran pro Jahr. Besonders hart trifft es die Kinder, die sogenannten Aids-Waisen. Sie haben ihre Eltern an der Immunkrankheit verloren, werden von der Gemeinschaft aus Angst vor Infektion gemieden. Sie müssen alleine einen Haushalt führen, meist sich auch noch um die jüngeren Geschwister kümmern.

Der Kampf gegen Aids und die Sorge um die Menschen ist ein Kernstück der Arbeit der Steyler Missionare in diesem Lande. Weitere Vorbilder sind Pater Moses und sein Team, die in Ghana Jugendlichen eine Berufsausbildung verschaffen. Der unermüdliche Missionar schreibt: „Diesen verzweifelten Kindern brauchen dringend Medikamente, Hilfe bei ihrer Ausbildung.“

Und die Ausbildung kostet: Schulgebühren, Uniformen und Bücher. Geld, das die auf sich allein gestellten Kinder nicht aufbringen können. Schon die dritte Mission von Arnold Janssen, dem Gründer der Steyler Missionare führte 1892 nach Togo. In den 80er Jahren wurde die Option für Afrika dann vorrangig. Heute arbeiten die Steyler Missionare in folgenden Ländern Afrikas: Angola, Benin, Botswana, Ghana, Kenia, Republik Kongo, Mosambik, Sambia, Simbabwe, Südafrika, Südsudan, Tansania, Tschad, Togo und Madagaskar.
 
Ethische Geldanlage und Gewinnverwendung – Die Steyler Bank
Die Steyler Bank betreibt in Deutschland seit 1964 und in Österreich seit
2002 als Vollbank das gesamte Bankgeschäft inklusive der Stiftungsberatung. Besonderer Wert wird auf die ethische Anlagestrategie und Kundenberatung gelegt. Investitionen fließen nur in Wertpapiere, die festgelegten Kriterien hinsichtlich sozialer, kultureller und ökologischer Gesichtspunkte entsprechen.

Mit ihren Erträgen aus dem Bankgeschäft sowie freiwilligen Zinsabtretungen und Kapitalschenkungen ihrer Kunden unterstützt das ethische Geldinstitut internationale Hilfsprojekte der rund 10.000 Steyler Missionare und Schwestern in der ganzen Welt. Seit Gründung im Jahr 1964 hat das Institut Spendengelder in Höhe von 85,4 Mio. Euro generiert.
 
 
Pressekontakt:
Jürgen Welzel, Unternehmenssprecher der Steyler Bank GmbH
Arnold-Janssen-Straße 22 in 53757 Sankt Augustin
Telefon: +49 (0) 22 41 / 120 51 90
j.welzel@steyler-bank.de

Stefanie Walter, HBS International GmbH
Hochstraße 47 in 60313 Frankfurt
Telefon: +49 (0) 69 / 85 70 82 53
swalter@hbs.com

Sie möchten uns eine Nachricht schreiben?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht ein.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Terminwunsch an.

Ihr Kontakt zur Steyler Bank:

Bei Fragen können Sie uns natürlich gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden.
Fragen, Wünsche, Kommentare?

Wir freuen uns auf regen Austausch mit Ihnen - auch über die sozialen Netzwerke.
Abonnieren Sie jetzt kostenlos Steyler Bank Aktuell, unseren monatlichen Newsletter für ethische Geldanlagen.

Jetzt registrieren.
  • Nachricht schreiben
  • Termin vereinbaren
  • Kontakt zur Steyler Bank
  • Soziale Netzwerke
  • Newsletter abonnieren