suchen
drucken
 
Feliz Navidad - Weihnachten in Bolivien

Weihnachten in Bolivien

Wer träumt nicht von weißen Weihnachten? In Mitteleuropa ist eine geschlossene Schneedecke so etwas wie das Sahnehäubchen auf den Feiertagen. Doch wie feiert man andernorts das Fest der Liebe, zum Beispiel bei den Steylern in Bolivien?

Weihnachten ohne Schnee
Weiße Weihnachten hat Pater Michael Heinz schon lange nicht mehr erlebt, und die Jugendlichen im Steyler Ausbildungszentrum in San Ignacio überhaupt noch nie. Kein Wunder, schließlich fällt Weihnachten auf der Südhalbkugel in die Sommerzeit.

Wenn auch nicht das Wetter, so teilen die Bolivianer mit den Europäern aber zumindest ihre Begeisterung für festlich geschmückte Krippen. „Wer es sich leisten kann, verschönert sein Haus mit dem Stall von Betlehem und der heiligen Familie. Auch auf vielen öffentlichen Plätzen stehen schön gestaltete Krippen“, erzählt Pater Heinz.

Herbergssuche in der Weihnachtszeit

Ein typisch bolivianischer Brauch, der auch in anderen lateinamerikanischen Ländern gepflegt wird, ist die Herbergssuche. „Auch unsere Kinder und Jugendlichen freuen sich schon darauf, in ihren Heimatgemeinden, wo sie die Weihnachtsferien verbringen, von Haus zu Haus zu ziehen“, berichtet Pater Heinz.

Die neuntägige Posada, wie der Brauch auf Spanisch genannt wird, erinnert an die Suche von Maria und Josef nach einer Herberge in Betlehem. Vor allem junge Menschen ziehen dabei in kleinen Gruppen durch ihre Gemeinden und bitten vor den verschlossenen Türen mit Gesängen um Aufnahme. Meist werden die Krippenfiguren von Maria und Josef mitgenommen, mitunter gibt es sogar spezielle Statuen nur für die Posada. Sie zeigen Maria und Josef als Paar, wie sie sich an der Hand halten.

Den Mitmenschen die Türen öffnen
Die Weihnachtsgeschichte erinnert daran, wie wichtig es ist, die eigenen Türen offenzuhalten für Menschen, die Hilfe benötigen. Das ist heute nicht anders als vor 2.000 Jahren.

„Auch wir sind gemeinsam unterwegs“, schreibt Pater Heinz in seinem persönlichen Weihnachtsrundschreiben, das er wie jedes Jahr an Angehörige, Freunde und Förderer schickt. „Für das bevorstehende Weihnachtsfest wünsche ich Ihnen allen gute Begegnungen. Öffnen auch Sie dem Nächsten die Tür, damit die Liebe Gottes bei allen Menschen ankommt.“ Auch das Ausbildungszentrum in San Ignacio ist so eine offene Tür.

  Hier finden Sie ein Rezept für typisch bolivianische Weihnachts-Plätzchen zum selber Backen.

Sie möchten uns eine Nachricht schreiben?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht ein.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

 

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse sowie einen Terminwunsch an.

Ihr Kontakt zur Steyler Bank:

Bei Fragen können Sie uns natürlich gerne anrufen oder uns eine E-Mail senden.
Fragen, Wünsche, Kommentare?

Wir freuen uns auf regen Austausch mit Ihnen - auch über die sozialen Netzwerke.
Abonnieren Sie jetzt kostenlos Steyler Bank Aktuell, unseren monatlichen Newsletter für ethische Geldanlagen.

Jetzt registrieren.
  • Nachricht schreiben
  • Termin vereinbaren
  • Kontakt zur Steyler Bank
  • Soziale Netzwerke
  • Newsletter abonnieren
 
Jetzt helfen!
 
Sie wollen mehr tun?

DirektSpenden_Gruen_185x51px.png

Wir leiten Ihre Spende ohne Abzüge direkt an Pater Heinz. Sie erhalten selbstverständlich eine Spendenquittung.